Menü

1981 - 2001

In einer Zeitschrift fand Börni den Hinweis auf ein Mini Treffen am Nürburgring im Rahmen des Oldtimer GPs. Bei diesem Treffen bekam er seine erste Mini-Zeitschrift die er fortan regelmäßig bezog.

Durch die Mini Zeitschrift erfuhr er vom IMM in Berlin und so führte ihn sein Weg Pfingsten 1982 dorthin.

Das IMM in Berlin war das 5. Treffen dieser Art und mit ca. 300 Teilnehmern und 140 Minis gut besucht.

 

 

Kleine Anekdote am Rande: Börnis Onkel, der in Berlin lebt, hatte als Überraschung für seinen Neffen Karten für das "Morgenrot" Konzert besorgt. Börni sagte allerdings ab da er "Schraub Schraub" Michael Mark bei einer Reparatur am Mini Motor zusehen und zur Hand gehen wollte. So etwas hatte er bis dahin noch nicht gesehen und das wollte er sich unter keinen Umständen entgehen lassen.

Sein Onkel war, verständlicher Weise, "not amused".

Die von Börni gegründete  "Mini IG Montabaur / Westerwald" fand ab dem IMM in Berlin Einzug in die Zeitschrift Mini. Später wurde daraus dann dann der "Mini Club Montabaur / Westerwald" und dann der "Mini Club Westerwald" dessen Präsi er bis 2019 blieb.

Einmal mit dem Bazillus infiziert besuchte Börni in den nächsten Jahren zahlreiche nationale Treffen und natürlich auch viele IMMs.

1983 in Ansembourg / Luxemburg, 1984 in Bremen, 1985 in Zürich / Schweiz, 1986 in Rüsselsheim, 1987 in Terwolde / Niederlande, 1988 in Solingen, 1989 am Silverstone Ring / England, 1990 in Rodenkirchen, 1991 in Hagen, 1993 in Offenburg, 1994 am Silverstone Ring / England, 1996 in Rodenkirchen, 1999 in Gaydon / England, 2001 in Pettenbach / Österreich

In diesen Jahren legte er ca. 300.000 km in seinen verschiedenen Minis zurück!

  

2002 - 2009

Im April 2000 lernte ich Börni kennen und zu unserem ersten Treffen Ende September in Wernigerote kam er natürlich mit dem Mini. Im Januar 2002 beschlossen wir, zukünftig gemeinsam durchs Leben gehen bzw. fahren zu wollen.

Im Juni 2002 veranstaltete der Mini Club Westerwald ein kleines Treffen als Rahmenprogramm zum Backesfest in Maxsain.

Mein erstes echtes Mini Treffen erlebte ich dann vom 23. bis 25 August am  Brückenkopf-Park in Jülich. Das Treffen wurde von den KerMiTs organisiert. Am Freitag regnete es ununterbrochen und der ganze Platz stand unter Wasser. Trotzdem hat es mir viel Spaß gemacht und der Mini Bazillus hatte mich endgültig befallen.

Natürlich stand auch unsere Hochzeit am 27. September 2003 ganz im Zeichen des Minis.

Neben den Mitgliedern des Mini Clubs kamen auch einige Freunde aus der Mini Szene um "unseren" Tag mit uns zu feiern.

Selbstverständlich war Börnis Mini unser Hochzeitsauto.

Nie werde ich Börnis Blick vergessen als die Floristin den Schlüssel einforderte um den Mini zu schmücken.

Meinen ersten "eigenen" Mini bekam ich 2004. Am Pfingstmontag morgen ersteigerte ich 2 Minis im Bundle. Der eine war fast fertig, der andere nur grundiert. Nach letzten Arbeiten wurde "mein" Mini dann im August 2004 mit dem Kennzeichen WW MC 94 angemeldet. Er war aber nur unser "Winter-Mini", im Sommer wurde er immer abgemeldet. Daher durfte er auch nie mit zu Mini Treffen. Im April 2015 musste ich mich schweren Herzens wieder von ihm trennen. Die grundierte Karosse steht aber noch immer in der Garage, für schlechte Zeiten ...

Am 9.9.2009 zog mein MPI bei uns ein. Der Vorbesitzerin waren die Reparaturkosten zu hoch geworden. Börni spendierte ihm einen neuen Hilfsrahmen und etwas neues Blech und ab dem Herbst durfte er mich dann täglich begleiten. 

Ja, ich fahre meine Minis im Winter, und täglich. Meine Minis sind Alltagsautos. Ich fahre sie gerne und möchte nichts anderes mehr haben. Mit der entsprechenden Pflege ist das aber auch kein Problem.  

In den ersten Jahren klappte es leider nicht, zu IMMs zu fahren aber die nationalen Treffen besuchten wir regelmäßig. Im Frühjahr wurde mein Mini ab- und Börnis Mini angemeldet.

Mit ihm und unserem Klapp-Wohnwagen verbrachten wir so manches Wochenende auf Mini Treffen.